Aktuell

HINWEIS: An dieser Website wird weiterhin gearbeitet, einige Präzisierungen und Ergänzungen stehen noch aus und permanent sind Veränderungen möglich! Unterstrichene Begriffe, Wortgruppen oder Namen bedeuten aktive Links auf Websites oder Dokumente. Auf allen Seiten, auch hier, bitte nach unten scrollen, um alle Inhalte wahrzunehmen!

FRIEDFERTIG wünschen das für 2024ANKE MEIXNER & ULRICH RUDOLPH vom KUNSTRAUM TESTORF

AKTUELL sind wir aktiv als Mitbegründer der Bürgerinitiative PRO NATUR Schaalsee-Elbe zur Verhinderung weiterer Landschaftszerstörung durch ungebremsten Ausbau von Freiflächen-Photovoltaikanlagen in unserer Region und Mitautoren eines entsprechenden OFFENEN BRIEFES an Bürger und Behörden – siehe hier!


Aktuelle Angebote, Publikationen und Veranstaltungen:

Bereits 2022 gaben wir den neuen Roman KREUZSEE (Die Insel II) von Matthias Wegehaupt als exklusive Vorzugsausgabe in 75 Exemplaren heraus: Hardcover, 524 Seiten, mit 81 farbigen Abbildungen (siehe auch unter RÜCKBLICK), sie waren bei uns bereits ausverkauft – Interessenten sollten sich jedoch ab sofort bei uns melden – wir haben bereits eine kleine Nachauflage vorliegen: Einzelpreis 39,- € zzgl. Versandkosten!

KREUZSEE (Die Insel II) ist ein in mehrerlei Hinsicht besonderes Buch: Es ist, was für Romane äußerst ungewöhnlich erscheint, nicht nur ein Lesebuch, sondern auch ein Bilderbuch – jedem Kapitel ist die Abbildung eines Bild-Werks aus der Hand des Autors vorangestellt – Malerei, Zeichnung, Skizze, Druckgrafik. Warum auch nicht, wenn einer wie Matthias Wegehaupt gleichwohl und gleichbedeutend Maler und Schriftsteller ist?! Dieses Buch, dieser Roman ist aber auch ein mutiges Buch: Es bildet durch seine Geschichten, obzwar natürlich erfunden, die Verhältnisse unserer Gegenwart und Vergangenheit, auch die Aussichten auf Künftiges nicht unbedingt so ab, wie es den allzu Selbstgerechten gefallen dürfte. Gute Literatur stößt auch hier die Tür zu Wahrheiten auf, deren Anerkenntnis für einen offenen Diskurs in unserer Gesellschaft überfällig und notwendig ist – in unserem vermeintlichen Rettern immer auf´s Neue ausgelieferten Land…

Auch unsere Lyrik-Publikation aus dem Jahr 2021 WORTE und BILDER zur ZEIT mit neuen Texten von Dietlind Frieling, Britta Koth und Matthias Kröner – begleitet von Bildwerken ausgewählter Künstlerinnen und Künstler (Hardcover/ 80 S.) ist hier noch erhältlich zum Preis von 12 Euro – auch per eMail bestellbar (zzgl. Versandkosten)!

Unabhängig von Ausstellungen und Veranstaltungen sind in unserem Garten weiterhin Plastiken von Wieland Schmiedel, Emerita Pansowova, Anne Sewcz sowie Objekte von Johannes Mann zu bewundern.

Wir waren und sind sehr traurig, dass bereits 2021 Wieland Schmiedel und Johannes Mann 2022 leider überraschend verstorben sind, auch über den Tod des mit unserer Galerie stets verbundenen Grafikers und Fotografen Volker Krieger am Ende jenen Jahres. Und erst kürzlich ist am 25. April 2024 unsere Freundin und großartige Künstlerin Christiane Dreyer im 81. Lebensjahr verstorben, die wir sehr schätzten und auch ausgestellt haben…

Abb.: Boissow J. in Sarek (Hommage an C.D. Friedrich), Aquarell, 1992

11. Mai bis 14. Juli 2024:

Ausstellung

Malerei, Grafik, Fotografie von Künstlern aus der Schaalsee-Region: Matthias Bargholz, Anke Bittrich, Boissow, Rudolf Matz, Anke Meixner, Eckhard Roßner, Ulrich Rudolph und Lyrisches auf Papier und Stahl von Dietlind Frieling

Eröffnung am 11. Mai 2024 um 15 Uhr im Beisein der Künstler und musikalisch mit Warnfried Altmann (Saxophon und mehr…)

Ausstellungsblick
Boissow (Udo Beschoner): Landschaft bei Boissow, 2006
U. Rudolph: Der Berg grüßt (Norwegen), 2024, Fotografie
U. Rudolph: DAS LAND; Fotografie, 2008

Musik und Lyrik am Sonntag, 7. Juli 2024, 16 Uhr:

Konzert pro Landschaft
mit dem Duo OBUNTO – Tanja Kreiskott und Klaus Harms
Lyrik über Land und Landschaft
von und mit Dietlind Frieling und Britta von Boerzow (Texte)

Das DUO OBUNTU in Aktion

DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR.

Kultur im Allgemeinen sowie die Fähigkeit des Menschen zur Ausübung und Aneignung von Kunst im Besonderen sind unverzichtbare Bestandteile der Sinnstellung unseres Lebens und Wesenszug der humanen Spezies schlechthin – daher zu keiner Zeit verhandelbar. Zwangsweise Einschränkungen oder Voraussetzungen wie Test- und Impfpflichten oder das Anwenden sogenannter G-Regeln lehnten und lehnen wir ab, genauso wie digitale bzw. virtuelle Ersatzlösungen, weil sie zur Entfremdung von uns selbst führen und letztlich zur Zerstörung menschlicher Kultur und Gesellschaft. Auch halten wir Menschen, die (aus welchen Gründen auch immer) Kunst beschädigen oder beseitigen, minimal für Toren – real für Mitzerstörer wahren humanistischen Daseins, welches es ohne Kunst nicht gäbe…

Unser privater Grund und unser Haus sind für Menschen mit offenen Gesichtern und einem offenen Geist weiterhin geöffnet – für diese und für die Zukunft bereiten wir Ausstellungen und Veranstaltungen vor. Alle, die sich zu diesem Kreis zählen, sind herzlich willkommen, dürfen hier Kunst berühren und sich berühren lassen!